25. Juli 2014

Veranstaltungs-Tipp + Gewinnspiel: Beck´s Mix Open

Image and video hosting by TinyPic
Beck´s hat sich etwas Tolles überlegt und zwar wurden gestern die "Beck´s Mix Open" eingeweiht. Leider habe ich es gestern verpasst persönlich bei der Preview dabei zu sein, aber das Ganze kann ich ja noch nachholen. Denn seit heute sind die "Beck´s Mix Open" für jeden offen, der mindestens 18 Jahre alt ist. Das Ganze findet auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses am Kottbusser Tor statt. Allein wegen der außergewöhnlichen Location lohnt sich wahrscheinlich schon ein Besuch, aber auch der Sonnenuntergang und Minigolf sprechen für sich. Beck’s Green Lemon, Ice und Summer Holunder schaffen inmitten eines urbanen Umfelds eine einzigartige Oase: Auf dem Parkhausdach können die frühen Abendstunden mit Freunden und einem erfrischenden Beck’s Mix ganz nach dem eigenen Geschmack genossen werden. Sei es eine Runde Minigolf, Relaxen im Biergarten oder eine kleine Abkühlung in der Refreshment Area – die „Beck’s Mix Open“ bieten den perfekten Start in den Abend, genauso abwechslungsreich wie Berlin.
 Image and video hosting by TinyPic
Wenn ihr aber nicht nur zum Spaß Minigolf spielen wollt, sondern auch gleich ein Turnier gewinnen wollt, verlose ich an Euch 3 Slots für das Turnier am Samstag, den 26.07 um 18 Uhr. Zusammen mit zwei Freunden bildet ihr dann ein Team und könnt fleißig einlochen. On top verlose ich noch dieses coole Minigolf Set von Beck´s. Also worauf wartet ihr?

Image and video hosting by TinyPic
Schreibt einfach ein Kommentar!

Wohnungssuche in Berlin - Containerdorf Plänterwald

Image and video hosting by TinyPic

es wird immer schwieriger in Berlin eine günstige Wohnung zu finden. Ich habe das Glück, dass ich mit meinem Freund zusammen günstig und nicht weit vom Ku'damm entfernt, auf 60 qm wohne. Gerade von meinen Mitstudenten und Arbeitskollegen bekomme ich es immer wieder mit, dass es nicht mehr so einfach ist eine Wohnung zu finden, die den Ansprüchen gerecht wird und bezahlbar ist. Wohnungsbesichtigungen, bei denen man aufgrund der Mitbewerberzahl zittern muss, sind keine Seltenheit. Am Ende geht man dann meistens leer aus. Eine WG zu finden ist auch nicht mehr einfach. Es kommen immer mehr Studenten nach Berlin, die günstigen Wohnraum suchen und wenn man in eine WG ziehen möchte, muss es ja auch zwischenmenschlich passen. Also ihr merkt schon, nicht so einfach das Ganze. Im Plänterwald (Treptow/Köpenick) entsteht aktuell ein Containerdorf, dass Abhilfe bei der Wohnungssuche schaffen kann. Hier kann man sich nämlich Container anmieten, dass klingt vielleicht zuerst nicht besonders luxuriös, ist aber sehr spannend. Studenten hatten die Möglichkeit bei der Planung des Containerdorfes über die Entwürfe mehrerer Architekten abzustimmen, also ist das Containerdorf perfekt an die Ansprüche von Studenten angepasst. Letztendlich war das Holzer Kobler Architektur Team aus Zürich für den Bau verantwortlich. Bezugsfertig ist das Ganze ab Herbst und schon jetzt kann man sich über  Eba51.de für einen Container bewerben. Das Containerdorf wird am Ende aus Frachtcontainer bestehen,die neu sind und aus nicht rostendem Stahl gefertigt wurden. Eigens für dieses Projekt werden die Container umgebaut und ausgestattet. Die Einrichtung ist auch schon mit drin, dass heißt um eine Küche, das Duschbad, das Schlafzimmer mit Schrank und einem Arbeitsbereich müsst ihr Euch nicht kümmern. Wenn ihr schon eure eigene Vorstellung von eurer Einrichtung habt, könnt ihr diese aber natürlich auch mitbringen. Was ich besonders toll finde ist, dass einige Container sogar über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen. Außerdem wird ein toller Service angeboten, der einen Waschservice und Fahrradreparaturen umfasst. Ein Café ist auch geplant, sowie eine Grillwiese auf der man laue Sommerabende ausklingen lassen kann. Für mich klingt das perfekt um als Student günstig unterzukommen. Gerade wenn man neu nach Berlin zieht, findet man ihr bestimmt wahnsinnig schnell neue Bekannte und vielleicht wird aus der Nachbarschaft auch echte Freundschaft. Neben dem Containerdorf, ist es aber natürlich auch nicht aussichtslos eine Wohnung in Berlin zu finden. Manchmal spiele ich mit dem Gedanken in eine größere Wohnung umzuziehen und schaue gerne bei Immowelt.de vorbei. Hier habe ich auch schon meine aktuelle Wohnung gefunden! 

Habt ihr eure aktuelle Wohnung in Berlin schnell gefunden oder war die ganze Sache eher Nervenaufreibend?

24. Juli 2014

Item of desire - Alternative zu Birkenstocks

Image and video hosting by TinyPic
die Sommerschuhe schlechthin sind wohl die Birkenstocks. Ich habe rein gar nichts gegen die Schuhe, aber da mittlerweile jeder ein Paar besitzt, wünscht man sich doch, sich wenigstens ein bisschen von der Masse abzuheben. Na gut ein bisschen was zu meckern habe ich doch, "Liebe Männer, bitte zieht keine Birkenstocks an! Ich glaube soweit sind wir noch nicht." Birkenstocks können mit Bequemlichkeit überzeugen und natürlich auch damit, dass sie besonders luftig sind. Ich habe diese Schmuckstücke von Vagabond gefunden, die on top auch noch mit ihrem Design punkten können. Das rosafarbene Modell sieht garantiert großartig zu braunen Beinen aus und da ich die schon habe, steht dieser Schuh ganz oben auf meiner Wunschliste. Die Schuhe stammen aus einer kleinen und exklusiven Schuhlinie von Vagabond, die in Schweden hergestellt werden. Leider kann man sie nur in Stockholm im Laden kaufen, aber die, die gerade nicht in Stockholm sind können sie natürlich auch online bestellen.
Image and video hosting by TinyPic

23. Juli 2014

Daily Outfit - Travel Look

Image and video hosting by TinyPic
ich habe das Gefühl hier gab es schon länger kein Outfit mehr zu sehen, Schanden über mein Haupt! Das hat aber natürlich auch einen Grund, denn mit der zunehmenden Hitze, hat sich bei mir auch die Antriebslosigkeit eingeschlichen. Es geht sogar schon so weit, dass ich vergesse mein Handy mitzunehmen! Das hat bei mir schon was zu heißen, denn eigentlich habe ich es alle zwei Minuten in der Hand und aktualisiere meine eMails, meinen Instagram Feed oder Facebook. Bei der Hitze ist mir das aber alles völlig egal und ich würde am liebsten 24 Stunden in einem wohl temperierten Pool verbringen. 

Image and video hosting by TinyPic
Die Hitze hat aber auch natürlich auch seine Vorteile, denn man kann seine schönsten Sommer Outfits aus dem Schrank holen. Heute zeige ich Euch aber eher ein Sommer/Travel Outfit. Der Sommer ist schließlich die Zeit des Reisens und ich wollte Euch gerne mein liebstes Reise Outfit zeige. Das muss in erster Linie natürlich bequem sein. Also ist die Regel Nummer 1: Bequeme Schuhe an die Füße! Das sind bei mir die absoluten Klassiker von Keds. In der Farbe Weiß passen sie auch einfach zu jedem Outfit und sind super bequem!
Image and video hosting by TinyPic
Der Rest meines Outfits besteht aus einer luftigen Bluse und einem strechtigen Rock von mint&berry. Den Trenchcoat braucht man bei den aktuellen Temperaturen zwar nicht, aber gerade beim Reisen kann man Temperaturschwankungen ja nicht zu 100% hervorsagen und eine Jacke oder ein Pullover ist meist von Vorteil!
Image and video hosting by TinyPic
Damit die Sonne nicht so sehr auf den Kopf brennt ist auch ein Hut unverzichtbar. Ich habe eine große Liebe zu Strohhüten und zu meiner Sammlung durfte sich nun auch ein etwas kleineres Modell gesellen.
Image and video hosting by TinyPic
Warum ich Euch eigentlich mein liebstes Reise Outfit zeige? Ich wollte Euch auf den Instagram Contest von mint&berry aufmerksam machen. Bis zum 27. Juli sucht mimt&berry euer liebsten Souvenir aus dem Urlaub. Zu gewinnen gibt es ein exklusives Travel Kit bestehend aus einem Seesack, einer Einwegkamera, einem Tavel Diary, einem Sommeroutfit und einem Fluggutschein im Wert von 200€.
Image and video hosting by TinyPic
Wenn ihr mitmachen wollt müsst ihr eure Bilder nur bei Instagram hochladen mit dem Hashtag #mintandberrysouvenir und @mint_and_berry erwähnen. Ich drücke Euch die Daumen!
Image and video hosting by TinyPic
Trenchcoat, Rock, Bluse, Hut: mint&berry I Tasche: Steve Madden I Schuhe: Keds

In Zusammenarbeit mit mint&berry.

How to Style - Abendgarderobe

Image and video hosting by TinyPic
ich habe eine zuckersüße eMail von einer Leserin bekommen, die mich nach etwas Styling-Hilfe gefragt hat. Da konnte ich natürlich nicht Nein sagen und da ich glaube, dass es vielleicht vielen von Euch weiterhelfen kann, komm direkt ein kleiner Blogpost. Es geht um Übergrößen und wie man sich trotzdem für den Abend schick machen kann. Anscheinend ist das Angebot nicht so abwechslungsreich und immer nur Schwarz tragen ist ja auch langweilig. Ich habe auf meiner Recherche einen schönen Shop entdeckt, der ab Größe 42 eine wunderbare Auswahl an Kleidern und Co. führt. Mit dabei ist sogar Designer Abendmode, die Rede ist von dem Shop Navabi. In das sommerliche, gelbe Kleid habe ich mich direkt verliebt und würde es, wenn es mir nicht zu groß wäre , mit einem schlichten schwarzen Blazer kombinieren und schwarze Accessoires dazu wählen. Das Gelb ist so schön fröhlich und der Volant umspielt die Hüfte, sodass man direkt etwas schlanker aussieht. Fertig ist auch schon ein festliches Outfit, das sich für unzählige Anlässe eignet wie Geburtstage, Theater, Oper, Weihnachtsfeier, etc. Für die nächste Gartenparty oder einen familiären Geburtstag gefällt mir das Outfit Nummer 2 sehr gut. Ich mag die Kombination von Blau und Beige und finde das sieht immer so schön klassisch aus. Der gerade Schnitt schmeichelt der Figur, sowie die Raffung in der Taille. Mit einer auffälligen Kette sieht man direkt an Blicke auf sich! Ich hoffe Euch gefallen die beiden Outfits und ich konnte weiterhelfen!

Kleider, Blazer, Ballerinas: Navabi I Pumps: Buffalo I Tasche: Kiomi I Clutch: Fritzi von Preußen I Kette: Sweet Deluxe

22. Juli 2014

Trendwatch: Sessùn Lookbook Fall

Image and video hosting by TinyPic
ich weiß, dass wir alle ziemlich lange auf den Sommer gewartet haben und wir ihn jetzt erst in vollen Zügen genießen. Ich träume jetzt aber schon fast vom Herbst, seit ich das Lookbook von Sessùn gesehen haben. Denn hier trifft Cool auf Couture, Moderne auf Tradition und Design auf Handwerk – mit den Styles der Herbst-/Winter-2014/15-Kollektion bleiben die Franzosen von Sessùn ihren Streetfashion-Wurzeln in Sachen Attitüde und Authentizität zwar einmal mehr treu, addieren jedoch einen Hauch von elegantem High-Fashion-Approach zum relaxten Look.
Image and video hosting by TinyPic
‚Slow Time’ fusioniert klassische Elemente aus Outdoor, Folk und Grunge mit wunderbaren Detailarbeiten, exklusiven Stoffen und einem umwerfenden stilistischen Selbstverständnis. Relaxte Schnitte und das lässige Spiel mit Layer-Optiken und hochwertigen Materialien wie feinem Seidenmouselline, extraweicher Wolle oder schwerem Satin stehen dabei nur scheinbar im Kontrast zu einem betont eleganten und modernen Look. Die Farbrange reicht von Khaki über gebrochene Weißtöne bis hin zu Grau und Indigoblau.
Image and video hosting by TinyPic
Die Key-Items der Kollektion sind ein Longsweater aus Wolle/Alpaka der perfekt zu Ankle-Boots passt, Sweatpants aus Flanell, eine Fake-Suede-Latzhose, ein Karohemd aus Seidenchiffon, ein Tweed-Mantel in Oversized-Optik und eine Serie wirklich wunderbarer Wollmützen.
Image and video hosting by TinyPic
Tomboys in Preppy Moods – mit ‚La Garçonne’ verpasst Sessùn zeitlosen Klassikern der Damen-Casual-Fashion eine neue, hochmoderne Optik. Inspiriert vom schlichten, funktionalen Schnitt klassischer Uniformen und stilistisch verdichtet mit allerlei feinsinnig inszenierten tailor-made Sportswear-Zitaten kommen die Styles mal in leichten Flannel- oder Seiden- und mal in robusten Corduroy-Qualitäten daher. Die Farbpalette erstreckt sich von Schwarz über Navy Blue bis hin zu elegantem Weiß.
Image and video hosting by TinyPic
Habe ich Euch jetzt schon ein bisschen auf den Herbst eingestimmt?Image and video hosting by TinyPic

Wochenrückblick - Selfies und Langeweile

Image and video hosting by TinyPic
irgendwie waren die letzten Tage von nicht allzu viel Action geprägt. Ich freue mich wirklich sehr über das grandiose Wetter, aber ich bin so schrecklich träge. Ich erzähle Euch gerne womit ich meine Zeit verbringe. Ich mache etwas Sport, gehe brav jeden Tag zur Arbeit, koche ab und zu was zu essen und manchmal hänge ich einfach nur im Pool ab. Allzu viel passiert dazwischen nicht. Eigentlich passiert gar nichts. Naja, so tragisch ist es dann aber dann doch nicht.
Image and video hosting by TinyPic
Letztes war ich in Potsdam auf einer lustigen Kopfhörer Party. Ich wollte sowas schon immer mal erleben und fand es echt lustig. Besonders dann wenn man mal die Kopfhörer abnimmt und den anderen Gästen beim Tanzen zu sieht.
Image and video hosting by TinyPic
Auch auf einem Geburtstag war ich, mit vielen leckeren Häppchen. Es gab ein tolles Flying Buffet, aber leider sind bei mir so wenige Häppchen vorbeigeflogen, dass dann glatt noch Pommer bestellt werden mussten.
Image and video hosting by TinyPic
Außerdem habe ich mir die Tage auch Zeit genommen für ein bisschen Wellness zu Hause. Das tat unglaublich gut!
Image and video hosting by TinyPic
Die letzten vier Tage hatte ich frei und war größteils wirklich nur in dem Pool meiner Eltern anzutreffen. Für den perfekten Badespaß habe ich mir gestern noch einen aufblasbaren Delfin gekauft, mit dem das Planschen gleich dreimal soviel Spaß gemacht hat. Mit von der Partie war meine neue Brille von Le Specs. Die werde ich Euch noch genauer zeigen, denn ich bin absolut verliebt. Apropos Brille, ich war auch mit meinem Freund unterwegs auf der Suche nach seinen Kontaktlinsen. Bei seinem Optiker des Vertrauens gab es die leider gerade nicht mehr, deshalb habe ich ihn davon überzeugt einfach mal online zu bestellen. Viel praktischer und man muss nicht durch die Gegend gondeln. Also damit ihr es auch wisst Kontaktlinsen von Ciba Vision findet man hier! Mein Freund kann manchmal echt noch etwas von mir lernen :) Ich bekenne mich schuldig, ich bin ein absoluter Online Shopper!

17. Juli 2014

Beauty: Produkte für jeden Tag

Image and video hosting by TinyPic
ich habe Euch schon lange nicht mehr meine liebsten Beauty Produkte gezeigt und ich dachte ich hole das einfach mal nach. Dieses mal geht es um Basics, die ich benutze um die Haut zu reinigen und zu pflegen. Ich muss zugeben, dass ich die Sachen von Caudalie erst seit zwei Wochen benutze und den Hot Cloth Cleanser von Liz Earle erst seit wenigen Tagen, aber ich bin schon jetzt absolut überzeugt von den Produkten! 

Caudalie Crushed Cabernet: Das Crushed Cabernet von Caudalie ist ein Bodyscrub, den ich 1-2 in der Woche nach dem Duschen auf der feuchten Haut einmassiere und danach abspüle. Das Peeling ist kräftig und hinterlässt ein glattes und seidiges Hautgefühl. Ich kriege gar nicht genug von dem Zeug! Der Scrub enthält Weintraubenkerne und sechs ätherische Öle. 

Liz Earle Hot Cloth Cleanser: Hierbei handelt es sich um eine sehr reichhaltige, aber gleichzeitig auch sanfte Reinigungscreme. Besonders toll finde ich, dass es für jeden Hauttypen geeignet ist und sich die Haut nach der Anwendung direkt besser anfühlt. Inhaltsstoffe sind zum Beispiel Eukalyptusöl, Rosmarin, Kamillenextraxt und Kakaobutter. Zuerst massiert man den Gesichtsreiniger vorsichtig in die Haut ein und macht dann ein Baumwolltuch mit heißen Wasser nass und entfernt damit den Reiniger wieder. Die Haut ist danach direkt viel strahlender und wirkt gesünder. Die Poren werden auch super gereinigt.
Image and video hosting by TinyPic
Caudalie Vinosource: Nach der Reinigung mit dem Hot Cloth Cleanser trage ich dann noch das Vinosource S.O.S Serum von Caudalie auf. Das fängt das Wasser auf verteilt es in der Tiefe der Haut, so wird nämlich der Wasserhaushalt in der Haut wieder hergestellt. Seitdem ich das Produkt benutze hat es sich mit trocknender Haut erledigt!

Welche sind eure Everyday Lieblinge?

Nike Pro Bra oder auch Lisa beim Sport.

Image and video hosting by TinyPic
im Rahmen der Fashion Week durfte ich letzte Woche zusammen mit Nike trainieren um fit für die Fashion Week zu werden. Man rennt ja nur von A nach B und dafür braucht man auf jedenfall Ausdauer. Das Training wurde direkt damit verbunden den neuen Nike Pro Bra zu testen. Ich hatte Euch hier ja schon über den Bra berichtet und war richtig froh ihn testen zu dürfen. 
Image and video hosting by TinyPic
Gerade wenn man eine große Oberweite hat ist ein Sport BH sehr wichtig! Viele Sport BHs halten einfach nicht wirklich gut und wenn man nicht einen verlässlichen Begleiter hat, macht der Sport keinen Spaß mehr. Ich durfte ein Personal Training zusammen mit der lieben Kerstin machen, aber zuerst wurde ich ausgemessen. Das war auch definitiv nötig, denn ohne das Ausmessen hätte ich zur falschen Größe gegriffen. Nachdem die Größe feststand habe ich mich für einen Bra mit eingearbeiteten Cups entschieden. Ich mag es nicht so, wenn die Brust platt gedrückt wird und das passiert hier definitiv nicht. Mittlerweile habe ich den Bra zusammen mit der Kerstin getestet, beim Laufen und noch einmal im Fitnessstudio. Ich kann mich nicht beklagen und bin super zufrieden. 
Image and video hosting by TinyPic
Der Bra sitzt bombenfest und ist angenehm zu tragen. Beim Training merkt man ihn so gut wie gar nicht, ich möchte auf keinen Fall irgendwo ständig rumzuppeln müssen. Er erfüllt alle meine Anforderungen an den perfekten Sport BH. Wenn ich nach einem Manko suchen müsste, dann würde ich vielleicht kritisieren, dass er nicht so einfach anzuziehen ist. Der Bra hat keine Öffnung hinten und man muss ihn über den Kopf streifen. Ihr kennt vielleicht das Problem, dass sich dabei meist alles verdreht und man erstmal kämpfen muss, damit er da sitzt wo er hin soll. 
Image and video hosting by TinyPic
Mich hat momentan ja eh das Sport Fieber gepackt und ich versuche derzeit 4-5 x Woche Sport zu machen. Dabei ist egal, ob im Fitnessstudio oder im Tiergarten. Ich dachte auch eigentlich ich wäre schon fiter geworden, aber beim Training bin ich ordentlich ins Schwitzen gekommen. No pain, no gain heißt es ja so schön und ich werde fleißig weiter trainieren und wer weiß vielleicht schaffe ich es ja irgendwann zu meiner Traumfigur. Ich habe auch schon überlegt mehr Zuhause zu trainieren, denn manchmal ist es wirklich schwer den Weg ins Fitnessstudio auf sich zu nehmen. 
Image and video hosting by TinyPic
Wir haben zwar schon seit einiger Zeit im Schlafzimmer ein Fahrrad als Hometrainer zu stehen, aber der Sattel ist absolut unbequem. Lustig fände ich ja ein Trampolin! Wer liebt es nicht Trampolin zu springen und neben dem Spaß auch noch Kalorien zu verbrennen? Ich habe auch schon ein kleines Trampolin hier im Netz gefunden, dass nicht allzu teuer ist. Hat jemand von Euch bereits ein Trampolin Zuhause? Springt ihr fleißig oder ist es doch eher ein Staubfänger. 
Image and video hosting by TinyPic
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...